Kreativität



Veröffentlicht am

0 Kommentare

Beitrag teilen:

       



Kreativität ist etwas, das in jedem Menschen steckt. Doch was ist Kreativität überhaupt? Und wie lässt sich ihr Potential entfalten? Wir hoffen euch mit unserem heutigen Beitrag etwas Hintergrundwissen und Inspiration mit auf den Weg zu geben.


Auch wenn schon vor ca. 70 Jahren der englische Begriff „creativity“ ins Leben gerufen wurde, sind sich viele noch uneinig über ihre Definition. Ein kreativer Prozess resultiert aber grundsätzlich in etwas Neuem wie zum Beispiel einem Witz, Gemälde oder einer Lösung für ein Problem. Kreativität wird als ein Spektrum mit individuellen Unterschieden betrachtet, welches auch abhängig vom Anwendungsbereich variieren kann. Du musst also nicht zeichnen oder ein Instrument spielen können, um kreativ zu sein.


Kreative Intelligenz?


Manche Wissenschaftler unterschieden zwischen zwei Arten von denken: intelligent (konvergent) und kreativ (divergent). Es gibt aber auch die Theorie, dass ein gewisser Grad an Intelligenz zwar vorhanden sein muss, um Kreativität zu gewährleisten, hohe Intelligenz aber nicht unbedingt mit hoher Kreativität einhergeht. Wie genau Intelligenz und Kreativität zusammenhängen ist also noch umstritten.



„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ - Albert Einstein

Wie kreativ ein Mensch ist, hängt von vielen Faktoren - nicht nur von Intelligenz - ab. Auch Persönlichkeitseigenschaften wie zum Beispiel Neugierde, ein Feingefühl für Ästhetik, Leistungsorientierung, Toleranz gegenüber Komplexität und niedrige Soziabilität spielen eine Rolle. Und auch diese Merkmale sind Spektren, sodass man viel von der einen Eigenschaft und weniger von der anderen Eigenschaft besitzen kann. Im Endeffekt ist es aber die Kombination aller Faktoren, die bestimmt wie kreativ jemand wirklich ist.


Wie kann ich mein „kreatives Potential“ entfalten?


Dafür gibt es natürlich keine allgemeingültige Antwort, denn genau wie die Kreativität selbst ist auch ihr Prozess individuell. Das bedeutet: nur du kannst herausfinden was dir dabei hilft dich von Regeln der Gesellschaft und den Fakten der Realität zu lösen. Das ist leider gar nicht so einfach wie einige vermuten. Lass dich davon aber nicht entmutigen, denn das Potential steckt ja schon in dir. Jetzt geht es nur darum wie du es entfalten kannst. Und dabei ist es natürlich nicht möglich sich auf alle Faktoren gleichzeitig zu konzentrieren. Suche dir ein paar Dinge aus, die du verbessern möchtest und deine Kreativität wird mitwachsen.



„Kreativität braucht Mut.“ - Henri Matisse

Trotzdem wollen wir euch ein paar Ideen vorstellen, die euch dabei helfen können eure eigene Kreativität zu entdecken. Das Einfachste was ihr versuchen könnt ist: Langeweile. Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas Paradox, aber führt tatsächlich zu gesteigerter Kreativität. „Nichts“ zu tun oder sich passiv mit einer Aufgabe beschäftigen eröffnet nämlich neuen Raum für‘s Tagträumen was wiederum zu kreativen Einfällen führen kann.


Gemeinsam mit anderen an einer Aufgabe arbeiten kann die Kreativität steigern, da jeder Mensch einen anderen Vorrat an Wissen mitbringt. Jeder Mensch hat andere Interessen und kennt sich mit gewissen Dingen besser aus als andere. Durch die Zusammenarbeit ergänzen sich die Mitglieder also und knüpfen neue inhaltliche Verbindungen.


Versuche mal selbst zu beobachten in welchen Situationen du kreative Ideen hast. Das kann dir dabei helfen herauszufinden welche Dinge deine Kreativität anregen. Vielleicht ist es eine entspannte Atmosphäre mit klassischer Musik und Kerzenschein oder ein sportliches Hobby, bei dem du dich auspowern und für einen Moment „abschalten“ kannst? Lass dich von deinem Alltag, den Menschen in deiner Umgebung und der Welt inspirieren - die Möglichkeiten sind unendlich.


Eine neue Welt?


Im Rahmen der Kreativität gibt es keine „falschen“ Gedanken, Gefühle oder Ideen. Da ihr keine Grenzen gesetzt sind, gibt es auch keine Bewertungskriterien. Deine Kreativität spiegelt bis zu einem gewissen Grad deine Hoffnungen, Ängste und Träume wieder. Es ist also mehr als nur ein steigern der Kreativität - Es ist ein Weg auf einem Pfad, den du dir selbst baust.



„Kreativität bricht das Leben auf, lässt neue Kräfte wachsen und führt dich zu dir selbst.“ - Marion T. Douret





Lebensstil/Alltag
3. Juli 2019
Hinter den Kulissen: Unser Patenteam »

19. Juni 2019
Lass deiner Kreativität freien Lauf! »

6. Juni 2019
Ideen zum Umgang mit Stresssituationen »

Therapien
Internes (Verein)
Psychologie
Rezensionen
Tagebücher
Anlaufstellen
Feedback/Erfahrungen
Weltgeschehen
Aufrufe/Mitteilungen
Lebensstil/Alltag

15.07.2019 16:10 Uhr
Ohne dass es euch etwas extra kostet, könnt ihr uns bei eurem nächsten Online-Shopping unterstützen. Wie funktionie… https://t.co/ZYbd4hnTqB
1 | 1 | @SorgenTagebuch

12.07.2019 15:21 Uhr
RT @Italyana_: @SorgenTagebuch Ich bedanke mich bei euch, das ihr soviele Monate, Gedult und Zeit in mich investiert habt. #Hoffnung #Liebe…
1 | 0 | @SorgenTagebuch

12.07.2019 15:21 Uhr
Dass wir euch ergänzend zu Therapien unterstützen können, lesen wir natürlich sehr gerne :) https://t.co/ENTcnNCHN0
0 | 0 | @SorgenTagebuch

Wichtiger Hinweis: Unser Tagebuch wird von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gepflegt und betreut. Wir bieten keine medizinische, juristische oder psychologische Beratung. Unsere Antworten basieren auf Lebenserfahrungen und der persönlichen Einschätzung unserer Autorinnen und Autoren. Sie sollen den Schreibern helfen, nicht alleine mit ihren Problemen dazustehen, ihnen Mut machen und neue Wege aufzeigen.

© 2019 Sorgen-Tagebuch e.V. - Mit freundlicher Unterstützung der SD Software-Design GmbH