FAQ - Frequently Asked Question / Häufig gestellte Fragen


Du kannst mit deinem Tagebuch über alles sprechen, was dir auf dem Herzen liegt. Kein Thema ist tabu. Bitte beachte jedoch, dass wir in der Regel keine Musterlösung oder Anleitungen für deine Probleme bereit stellen können und auch keinen Therapieersatz oder eine vergleichbare Leistung anbieten können. Dein Tagebuch hört dir zu, ist für dich da und zeigt dir mögliche Wege auf. Gehen musst du diese Wege selbst.
Das Sorgen-Tagebuch ist lediglich eine Anlaufstelle, wenn du dich noch nicht traust eine Therapie zu machen oder professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das Sorgen-Tagebuch kann eine Therapie nicht ersetzen und sollte auch nicht so verstanden werden. Dein Tagebuch ist eher wie ein guter Freund / eine gute Freundin, der / die dir zuhört und für dich da ist.
Es kann leider vorkommen, dass wir vereinzelt etwas mehr Zeit benötigen, um die Antwort zu verfassen. Da wir rein mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern arbeiten, kommt es immer wieder zu kleinen Engpässen. Bitte schau einfach morgen nochmal vorbei. Du bekommst auf jeden Fall eine Antwort!


Unser ehrenamtliches und unbezahltes Team von Tagebuchautoren kümmert sich um die Beantwortung der Einträge. Wer genau die Antworten verfasst geben wir jedoch nicht heraus - wir möchten den Fokus auf den Dialog zwischen dir und deinem Tagebuch legen und unsere Tagebuchautoren dabei nicht in den Vordergrund rücken. In deinem Tagebuch geht es nur um dich.
Unsere Autoren kommen aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen. In unserem Team befinden sich zwar auch Fachleute aus den Bereichen der Psychologie, Psychiatrie und der Pychotherapie aber auch aus viele andere Berufsgruppen. Alle Autoren müssen vor ihrer Arbeit beim Sorgen-Tagebuch ein mehrstufiges Mentoring-Programm durchlaufen und an unseren Seminaren teilgenommen haben, die in Zusammenarbeit mit zahlreichen Experten und Fachleuten konzipiert wurden.
Du erhältst die Antwort stets von deinem Tagebuch. Name, Alter oder andere Angaben des Tagebuchautors werden nicht bekanntgegeben. So wie du beim Sorgen-Tagebuch anonym bleibst, so verhält es sich auch mit unsere Tagebuchautoren.
Nach Möglichkeit wird dir immer derselbe Tagebuchautor antworten. Der Tagebuchautor wechselt nur dann, wenn es organisatorische Faktoren erforderlich machen.


Du musst nur die Informationen über dich angeben, die du auch freiwillig angeben möchtest. Wir benötigen weder deinen Namen noch sonstige persönliche Informationen. Pflichtangaben sind lediglich ein frei erfundener Nutzername, ein Passwort sowie dein Geschlecht und das Geburtsjahr. Diese Informationen sind wichtig für uns, damit wir uns ein grobes Bild von dir machen können. Alles andere ist völlig dir überlassen.
Da wir keine E-Mail Adresse von dir speichern, benötigen wir Sicherheitsfragen, um dir die Möglichkeit zu geben, dein Passwort zurückzusetzen.
Deine Einträge können nur von unseren Tagebuchautoren gelesen werden. Du kannst aber auch Einträge verfassen, die nur für dich zu lesen sind und niemandem sonst eingesehen werden können - diese sind auch unserem Team nicht zugänglich.
Wir erfragen und speichern keine Informationen, über dich, die wir für die Beantwortung der Einträge nicht benötigen und stellen somit deine Anonymität sicher. Mehr über Datenschutz und Sicherheit kannst du in unserer Datenschutzrichtlinie lesen.
Unsere finanziellen Möglichkeiten erlauben es uns momentan leider nicht, eine App entwickeln zu lassen. Allerdings ist die aktuelle Version des Tagebuchs für Smartphones und Tablets optimiert.
Leider bieten wir keine Mail-Beratung an.


Nichts. Unser Angebot ist komplett kostenlos.
Das Sorgen-Tagebuch wird rein durch Spenden von Privatpersonen und Instiutionen bzw. Firmen sowie durch Fördermitgliedschaften finanziert.
Du darfst so viele Einträge erstellen, wie du möchtest. Allerdings können wir wöchentlich nur eine begrenzte Anzahl von Antworten ermöglichen, damit wir allen Nutzern in gleichem Maße gerecht werden können.


Wenn du einen Eintrag auf "nur zu lesen" stellst, wird dieser von unserem Team natürlich auch gelesen. Es gibt aber auch die Option, Tagebucheinträge nur für dich zu erstellen, diese können von niemandem sonst gelesen werden.
Du kannst deine Einträge so lange verändern, bis ein Tagebuchautor aus unserem Team deinen Text gelesen hat. Danach ist der Text leider nicht mehr veränderbar, da das zu viel Verwirrung auf unserer Seite führt.
Nein. Du kannst nach dem einsenden nur noch die Inhalte deines Eintrags verändern bis ein Autor den Eintrag als gelesen markiert hat.
Das "Zu beantworten" wird dann durchgestrichen, wenn dein wöchentliches Limit an zu beantwortenden Einträgen aufgebraucht ist.
Wenn du deinen Eintrag nicht bearbeiten kannst, wurde er bereits von deinem Tagebuch gelesen und es wird gerade an eine Antwort geschrieben.


Bitte wende dich mit deinem Anliegen per Kontaktformular an unser Team. Wir können leider nicht garantieren, dass dein Account wiederhergestellt wird - wenn du jedoch zweifelsfrei belegen kannst, dass es sich um deinen Account handelt, versuchen wir deinen Account mit den hinterlegten Informationen wiederherzustellen.
Deinen Account kannst du im Reiter "Account" löschen. Bitte sei dir ganz sicher, bevor du deinen Account löschst. Deine Daten werden mitsamt deinen Tagebucheinträgen und Antworten unwiderruflich gelöscht.
Ja! Unter dem Reiter "Profil" kannst du dir ganz unten eine Kopie deiner Einträge herunterladen und abspeichern. Antworten dürfen leider nicht kopiert und vervielfältigt werden und sind deshalb nicht im Download enthalten.
Du hast noch eine Frage, welche hier nicht beantwortet wurde? Schreibe uns eine Nachricht!
Wichtiger Hinweis: Unser Tagebuch wird von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gepflegt und betreut. Wir bieten keine medizinische, juristische oder psychologische Beratung. Unsere Antworten basieren auf Lebenserfahrungen und der persönlichen Einschätzung unserer Autorinnen und Autoren. Sie sollen den Schreibern helfen, nicht alleine mit ihren Problemen dazustehen, ihnen Mut machen und neue Wege aufzeigen.

© 2019 Sorgen-Tagebuch e.V. - Mit freundlicher Unterstützung der SD Software-Design GmbH